Psychoanalyse für Kinder und Adoleszente

COSPEA: Die Schweizerische Kommission für Kinder- und Adoleszenten Psychoanalyse (Commission Suisse de Psychanalyse d’enfants et d’adolescents) wurde 2004 geschaffen, um die Ausübung und die Ausbildung der Kinder- und Adoleszenten Psychoanalyse innerhalb der SGPsa zu fördern.

  • Sie kümmert sich um die Zulassung künftiger Kandidaten zur Ausbildung in Kinder- und Adoleszentenanalyse.
  • Entsprechend den Empfehlungen der IPA bereitet sie ein integriertes Ausbildungsprogramm für PsychoanalytikerInnen für Kinder und Adoleszente vor, welches sie demnächst der SGPsa zur Abstimmung vorlegen wird.
  • Sie entwickelt spezifische theoretische und klinische Ausbildungsstrukturen für diese Praxis.
  • Sie organisiert wissenschaftliche Sitzungen.
  • Sie unterstützt die Forschung auf dem Gebiet der Psychoanalyse für Kinder- und Adoleszente.
  • Sie beurteilt und validiert die Ausbildung von Kandidaten in Kinder- und Adoleszentenpsychoanalyse am Ende ihres entsprechenden Ausbildungsganges und verleiht den Titel « Psychoanalytiker für Kinder und Adoleszente » an Ausbildungsanalytiker, ordentliche Mitglieder und assoziierte Mitglieder der SGPsa, die diese Ausbildung abgeschlossen haben und sendet sie in der Folge zur Annahme an die IPA.

 

Mitglieder der COSPEA